Ulrike und Walter Erlenbach haben es wieder getan…

Im letzten Jahr wurde Niederdrees von Ulrike und Walter Erlenbach überrascht. Plötzlich standen auf einer Bank neben dem Radweg an der Kreisstraße Pflanzen. Über Wochen hinweg wurden immer wieder Kräuter und Balkonpflanzen auf der Bank abgestellt, welche Spaziergänger und Pflanzenliebhaber mitnehmen durften. Kosten für die Pflanzen? Nichts. Es wurde lediglich um eine freiwillige Spende gebeten, die man in der eigens dafür am Zaun angebrachten Spardose hinterlassen konnte. Die Erlenbachs unterstützen mit diesen Spenden den Partnerschaftsverein “Rheinbach mit Kamenický Šenov“.

Seit 2002 hat Rheinbach mit Kamenický Šenov in Tschechien, dem früheren Steinschönau, eine vierte Partnerstadt. Die Glasfachschule in Rheinbach wurde 1948 gegründet. Die meisten Lehrer waren damals Vertriebene aus Nordböhmen (hauptsächlich aus Steinschönau), die sich in Rheinbach oder der näheren Umgebung niedergelassen haben.

Die Familie Erlenbach wird uns auch dieses Jahr wieder mit Kräutern, wie Thymian, Basilikum, Bohnenkraut, Beifuß, Wermut, Oregano, Zitronenmelisse, Pfefferminze verwöhnen. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen Tomaten, Chilli, Paprika und Pepperoni.
Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auf Zimmer- bzw. Balkonpflanzen wie Agapanthus, Akelei, Wicke, Agaven und Grünlilien freuen.

Wer Ulrike und Walter eine Freude machen möchte, darf die liebevoll gezüchteten Pflanzen mit einer Spende entlohnen. Jeder Euro unterstützt einen guten Zweck. Die Erlenbachs freuen sich auch über kleine Blumenkübel, Joghurtbecher oder Ähnliches, um darin Setzlinge zu ziehen. Bitte stellen sie diese unter der Bank ab.

Der Ortsausschuss Niederdrees e.V. freut sich über diese wirklich schöne Aktion und hofft, dass sie durch unsere Bürgerinnen und Bürger Wertschätzung und Unterstützung erfährt.

Text und Bilder: Thomas Böttcher

2 Comments

  1. Ulrike und Walter
    13. Mai 2021

    Heute ist Himmelfahrtstag – Vatertag. Im letzten Jahr haben wir zu diesem Termin die ersten Tomatenpflanzen auf die Bank gestellt.
    Der April (und teilweise auch schon der März) war zu kalt und vor allem zu wenig sonnig. Deshalb sind unsere Tomatenpflänzchen derzeit noch zu klein, um sie auf die Bank zu stellen. Wir bitten also noch um etwas Geduld, aber Tomaten, Chili, Paprika werden kommen, versprochen!

    Antworten
    1. Thomas Böttcher
      13. Mai 2021

      Wir sind so froh, dass ihr uns eure Pflanzen anbietet, da warten wir gerne auch mal was länger.
      Wir freuen uns sehr.

      Gruß Thomas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Böttcher Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top